Herzpunkt.
 



Herzpunkt.
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch

 
Letztes Feedback
   20.05.16 13:25
    Hallo, Du hast das sehr
   20.05.16 13:25
    Hallo, Du hast das sehr
   9.08.16 12:17
    Ich bin noch nicht lange

http://myblog.de/herzpunkt

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Es ist Liebe

Es ist Hoffnung, Zuversicht und Freude. Es ist Angst, Trauer und auch Schmerz. Es ist ein Streit und eine Versöhnung. Es ist wunderbar & verwirrend. Es ist das Beste & doch so schwer. Es ist Nähe und Zärtlichkeit. Es ist ein Geben und auch ein Nehmen. Es ist Erwartung, aber lieber nicht zu viel. Es ist Toleranz und Akzeptanz. Es ist ein auf & auch ein ab.Es ist ein Leben & ein Traum.Es ist ein Du und ein Ich, es ist ein Wir.



Es ist Liebe.
17.4.16 22:49


Das kleine Glück.

Ein Schlüsselmoment. Ganz simpel, nichts weltbewegendes und doch rührt er mich so sehr, dass ich am liebsten die Welt umarmen oder ein paar Tränen vergießen möchte.

Wie so oft bin ich in meiner Mittagspause drüben im Supermarkt. Ein Ehepaar lächelt mich an und winkt mir zu. Die Gesichter waren mir bekannt, doch zuordnen konnte ich sie nicht. Sie fangen an mit mir zu plauder. Ach ja, jetzt kommt die Erinnerung zurück. Ich habe ihren Schwiegereltern geholfen eine Wohnung zu bekommen. Ich habe früher in einem Wohnungsunternehmen gearbeitet, müsst ihr wissen. Sie sind immernoch sehr dankbar und die Schwiegereltern leben sich gut ein. Sie bedanken sich und verabschieden sich mit den Worten "Schade, dass Sie nicht mehr dort arbeiten!"

 

Keine 5 Minuten später, als ich mir gerade ein paar hübsche Topfpflanzen anschauen möchte, spricht mich eine sehr zierliche, ältere Damen an. Sie hält zwei Blumensträuße in der Hand und fragt mich, welcher mir besser gefällt. Sie möchte ihre Nachbarin gerne im Krankenhaus besuchen. Die orangenen mit dem pinken Rand wird sie kaufen, weil ich sie schöner fand als die anderen. 

 

Sie geht weg. Als ich auf dem Weg zur Kasse bin, könnte ich vor Freude weinen oder die Welt umarmen - oder einfach beides. Es gibt mir so ein schönes Gefühl von Fremden so herzlich angesprochen zu werden. Nichts ist schöner als zu merken, dass Menschen einen respektieren und einen mögen, auch wenn sie einen kaum kennen. 

 

Und dann stellt sich wieder dieses Gefühl ein. Wieso haben mich so viele Menschen so schlecht behandelt? Wieso haben die Menschen, denen ich am meisten zur Seite gestanden bin, mich einfach alleine gelassen? Wieso hat man mir immer das Gefühl gegeben dass ich zu dick, zu doof, zu schlau, zu blond, zu brünett, zu dünn, zu unsportlich, zu was auch immer bin?

 

Weil Menschen nun mal so sind. Es ist ein langer Weg dies zu akzeptieren. Aber man kann niemanden ändern. Man muss erkennen, dass viele Menschen einem etwas nicht gönnen oder einen nicht mögen. 

 

Aber hey, das ist ok. Es kommt doch auf genau solche Momente im Leben an. Die einem zeigen, dass man etwas Wert ist. Konzentrieren wir uns lieber darauf. 

30.3.16 13:17


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung